Und los.

Hast du schon einmal versucht mit einem Zelt durch Deutschland zu reisen? Wo darf man übernachten, ein Zelt aufschlagen und eine Nacht lang zu Hause sein – und wo nicht und warum eigentlich nicht? Und wie lässt sich das ändern?

Das Jedermannsrecht erlaubt es in Schweden überall eine Nacht zu zelten. In Deutschland  ist die Rechtslage komplizierter und deutlich restriktiver. Freies Zelten (Wildcampen) ist daher nicht weit verbreitet. Das ist eigentlich Schade. Mit dem freien Campen ermöglich man jedem – egal wie groß das Budget ist – zu reisen, Land & Leute kennenzulernen oder einfach ein bisschen raus in die Natur zu kommen.

Darum möchte ich den oben gestellten Fragen einmal gründlich auf den Grund gehen. Das heißt zuerst Feldstudie. Was gibt es wo? Was passiert, wenn ich mein Zelt einfach aufstelle? Warum wird im Auto übernachten toleriert, im Zelt aber nicht? Und was denken eigentlich die Bewohner dieses Landes vom Campen in der „Wildnis“?

Langfristig soll eine Plattform entstehen, mit einer Sammlung an Möglichkeiten frei zu zelten, Dingen die man beachten muss, Leitfäden durch den rechtlichen Dschungel und Tipps für das freie Zelten

Ich möchte über die eigene Reise, die Plattform, „Produkte“ und Aktionen versuchen, die rechtlichen, gesellschaftlichen und praktischen Vorbehalte und Hindernisse gegenüber dem freien Zelten in zu Frage stellen – und im Idealfall abbauen.

Erklärtes Ziel: ein Jedermannsrecht in Deutschland.

Oder zumindest: Deutschland als Jedermannsland.

Bitte weitersagen...!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.